Jugend

Verhaltenskodex

„Wir sind nicht die Erziehungsberechtigten der Spieler. Aber ich sehe es als die Aufgabe eines Trainers an, den Spielern zu vermitteln, dass neben dem Fußball noch andere Dinge wichtig sind: Disziplin, Ehrlichkeit, Offenheit, respektvoller Umgang untereinander und nach außen.” –  Joachim Löw

Wir sind der Auffassung, dass unsere Jugendtrainer nicht nur für die sportliche Ausbildung, sondern auch für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Spieler verantwortlich sind. Darum haben wir einen Verhaltenskodex erstellt, an den sich nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Erwachsenen halten sollten, und den wir künftig beherzigen wollen.

Unsere Verhaltensregeln im Detail

  • Vor Betreten des Sportheimes sind generell die Kickschuhe auszuziehen und evtl. abzuwaschen.
  • Beim Training und zum Spiel im Frühjahr, Herbst und Winter sind je nach Witterung Trainingshose und Trainingsjacke mitzunehmen, bei voraussichtlichem Regenwetter eine Regenjacke.
  • Bei den Getränken ist darauf zu achten dass keine Glasflaschen mitgeführt werden.
  • Pünkliches Erscheinen zum Training bzw. Spiel und zur Abfahrt am jeweiligen Treffpunkt sollte selbstverständlich sein.
  • Weder im Training noch im Spiel sind sogenannte Kraftausdrücke (Schimpfwörter) angebracht und werden auch nicht geduldet.
  • Meckereien gegenüber den Schiedsrichtern, Trainern & Zuschauern, werden nicht geduldet.
  • Beim Einsammeln der Hütchen nach einem Spiel sollte sich jeder beteiligen – genauso wie beim Tore aufstellen und abbauen.
  • Kann man einen Termin (Training, Spiel, Altpapiersammlung, usw.) nicht einhalten, bitte rechtzeitig abmelden. Wir benötigen in diesem Punkt von allen Zuverlässigkeit, damit der Spielbetrieb problemlos läuft.
  • Benehmen innerhalb der Mannschaft und auf dem Sportplatz sollte für alle selbstverständlich sein und mit einem solchen Auftreten wollen wir in die neue Saison starten.

Wir hoffen, dass Ihr diese Maßnahmen beherzigt, dann werden wir als Team sicherlich eine erfolgreiche Zeit und viel Spass miteinander haben.

Wie Sie das beste aus Ihrem Kind herausholen…

  1. Ihr Kind ist der beste Spieler in der Mannschaft. Er wird von den anderen nur nicht verstanden. Sorgen Sie dafür, dass jeder in Ihrer Nähe dies mitbekommt.
  2. Legen Sie Wert darauf, dass Ihr Schützling sich für den einzig wahren Fussballer hält.
  3. Wenn der Trainer ihn auf die Auswechselbank setzt, ist er ein Dummkopf – und dies müssen Sie ihm in deutlichen Ausdrücken klarmachen.
  4. Diskutieren sie kräftig mit dem Schiedsrichter, schließlich sehen Sie an der Linie alles besser als er.
  5. Versprechen Sie ihrem Kind für jedes Tor 5 Euro, das fördert den Offensivfussball.
  6. Laufen Sie am Spielfeldrand immer auf Ballhöhe, so können Sie das Spiel am besten kontrollieren und die Trainer lautstark auf ihre Fehler aufmerksam machen.
  7. Erklären Sie ihrem Sprössling, dass er auf Sie hören soll und nicht auf die unqualifizierten Hinweise des Trainers.
  8. Sie wissen, das ihr Jugendtrainer eigentlich ganz nett ist, aber sonst keine Ahnung vom Fußball hat. Machen Sie ihm dies gelegntlich klar und sagen Sie ihm, dass Ihr Kind nie  auf die Ersatzbank gehört.
  9. Kümmern Sie sich vor allen Dingen rechtzeitig um den Transfermarkt, denn schließlich sind viele Klubs an Ihrem Kind interessiert und für einen Wechsel gibt es vielleicht einen Trainingsanzug, oder ein Paar Fußballschuhe. Und das ist doch schnell verdientes Geld!

Oder noch besser:

Werden Sie einfach für ein Jahr Jugendtrainer bei unserem Verein, das hilft garantiert alle obigen Fehler zu vermeiden!!!